Aktuelle Nachrichten

November 2020

am Samstag 31.10.2020 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung in Bietigheim statt. Die Vorstandswahl ergab eine Bestätigung des bisherigen, da sich alle Vorstände zur Wiederwahl stellten.
 

Besonders erwähnenswert ist, dass es unserem Verein möglich war, im Jahr 2019 die beachtliche Summe von 50.377,00 € nach Nepal zu spenden. Dafür möchten sich die Vorstände im Namen des Vereins bei allen Spendern, Mitgliedern und Unterstützern sehr herzlich bedanken.

Einen ausführlichen Bericht über die Aktivitäten in 2019 und 2020 sowie das Protokoll der Mitgliederversammlung können unter der jeweiligen Verlinkung eingesehen werden.
 
 Im August haben wir erwähnt, dass Krishna Shah von Hoste Hainse die Idee hatte, in Sarlahi eine Maskenproduktion aufzubauen. Nun gibt es die ersten Exemplare, sie sind verstellbar und müssen dadurch nur in einer Größe produziert werden. Für Ende November ist ein Besuch von Krishna Shah in Sarlahi geplant.

Oktober 2020

Unser Partner Deepak besuchte trotz sehr schlechter Straßenverhältnisse den Bezirk Kritipur. Er hat sich mit Kindern, Eltern, Lehrern und dem Vorsitzenden der Bezirksebene über das Bildungsprogramm unterhalten und anschließend einige Haushalte aus dem Ziegenprojekt besucht.

Die Kinder können gerade wieder teilweise zur Schule gehen, jedoch werden sie eingeteilt, damit die Gruppen nicht zu groß sind und die Gesundheitsmaßnahmen – Tragen von Masken, Verwendung von Desinfektionsmittel und Abstandsregeln – müssen eingehalten werden. Die Freude über die Öffnung der Schule ist so groß, dass die Kinder sich gerne an die Vorgaben halten.

Erstaunt haben Deepak die Fortschritte aus dem Ziegenprojekt. Die Familien vergrößern eifrig ihren Bestand an Ziegen – aus den zwei zur Verfügung gestellten Ziegen pro Haushalt wurde mittlerweile schon eine richtige kleine Herde mit 10 und 12 Nachkommen. Die Tiere machen einen gesunden und gepflegten Eindruck, die Ziegenställe sind alle sauber. Die Familien selber sind sehr zufrieden mit dem Projekt und haben durch den Verkauf einzelner Tiere ein kleines Einkommen.

September 2020

Heute möchten wir Sie sehr herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am 31. Oktober 20 einladen.

Die Tagesordnung entnehmen Sie bitte der Einladung.

Freunde und Bekannte, die sich für die Arbeit der Nepalhilfe interessieren, sind herzlich eingeladen.

August 2020

Aufgrund von weiteren Sonderspenden haben wir bei Hoste Hainse angefragt, wofür die Spendengelder am besten verwendet werden könnten. Krishna Shah hatte dann die Idee, in Sarlahi eine Maskenproduktion aufzubauen. Das Konzept für dieses Projekt kann hier eingesehen werden.
Angegliedert an die von Hoste Hainse betriebene Schule in Padariya wurden 2018 junge Frauen zu Näherinnen ausgebildet, es wurden dafür extra Nähmaschinen angeschafft. 
Diese Frauen könnten nach einem Training innerhalb von 2 Monaten mit der Produktion beginnen.
Das Projekt ist auf 2 Jahre ausgelegt. Zu finanzieren wären ca. 7000 €. In sehr kurzer Zeit konnte dieser Betrag von uns überwiesen werden. Die Vorbereitungen laufen…
Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie im Juli-Blog von Krishna Shah.
 
Hier kommt noch ein Hinweis auf einen sehr interessanten Blog von Frau Susanne Helmer. Sie lebt als Deutschlehrerin und Journalistin in Kathmandu und berichtet in ihrem Blog www.fluegge-blog.de über die aktuelle Covid-19-Lage in Nepal.
 

Vorankündigung:

Coronabedingt konnte unsere diesjährige Mitgliederversammlung im Mai nicht stattfinden.

Nun haben wir einen neuen Termin festgelegt:

Samstag, 31.Oktober 2020 um18.00 Uhr in der TSV Gasttätte Fischerpfad in Bietigheim-Bissingen.
Der Raum ist groß genug, um die Abstandsregeln einzuhalten.

Juli 2020

Wir freuen uns, aufgrund großzügiger Sonderspenden eine weitere Sonderaktion mit Hilfe unseres Partners Jagrity Child Youth Concern Nepal (JCYCN) realisieren zu können:

In der Region Kritipur – hier finanzieren wir seit 2018 ein Ziegenprojekt – können 238 Kinder wegen des immer noch bestehenden Lockdowns nicht zur Schule gehen. Da in diesem Gebiet weder Internet noch Fernsehen für einen Online-Unterricht zur Verfügung stehen, besteht die ernsthafte Befürchtung, dass sich die Lesefähigkeit der Kinder sehr verschlechtert und die Kinder insgesamt keine Bildung erhalten.

Daher möchten wir die Sonderspenden in der Form einsetzen, dass für die nächsten 3 Monate die Betreuung der Kinder durch Hausbesuche ihrer Lehrer fortgeführt werden soll.

Wie die Bilder zeigen, hat unser Partner JCYCN diese Aktion sehr schnell umgesetzt. Es bewegt uns immer sehr zu sehen, wie engagiert unsere Partner in Nepal handeln.

Am 05. Juli 2020 haben unsere Partner das Gebiet besucht und das Ergebnis in einem Bericht zusammengefasst.

Mai 2020

Die Corona-Pandemie hat auch in Nepal weitreichende Auswirkungen. Aufgrund der Ausgangssperre, welche seit 24. März besteht, haben viele Menschen – oft Tagelöhner – ihre Arbeit verloren und damit die einzige Möglichkeit Geld zu verdienen. Auch Angehörige, die im Ausland arbeiten, haben kein Einkommen mehr und können somit ihre Familien in Nepal nicht mehr unterstützen. In dieser prekären Situation hat uns ein Hilferuf von unserem Partner, JCYCN, erreicht. Bashyal Deepak hat uns umfänglich darüber informiert, wie notwendig augenblicklich schnelle Hilfe für Lebensmittel und medizinische Hilfsmittel für die Familien sind. Daraufhin hat der Verein beschlossen, 3.500.- € zu spenden, je zur Hälfte für Lebensmittel und medizinische Hilfsmittel. Die Spende geht an die Kleinstadt Devchuli, nahe Kirtipur, in welcher das Ziegenprojekt läuft.

Einen ausführlichen Bericht über die Ausgaben für medizinische Hilfsmittel hat uns Bashyal Deepak zukommen lassen.

Wir sind beeindruckt von dem raschen Handeln von JCYCN und der unmittelbaren Hilfe vor Ort.

April 2020

Gleich zu Beginn ein wichtiger Hinweis: die Mitgliederversammlung wird definitiv nicht am 15. Mai stattfinden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Im März war fast der gesamte Vorstand in Nepal, um einerseits unsere Projekte zu besuchen und andererseits eine Treckingtour in die Manaslu-Region zu machen.
Werner Dülsen, Dieter Baur und Tilo Baur hatten sich Ende Februar zusammen mit 2 Vereinsmitgliedern auf den Weg nach Nepal gemacht. Immer begleitet und betreut von Shyam, unserem langjährigen, nepalesischen Freund.
 
Geplant war der Besuch bei unserem Ziegenprojekt im Süden Nepals, jedoch konnte dieser Besuch nicht umgesetzt werden, da die Gemeinde aus Angst vor dem Corona-Virus keine Europäer in ihrem Dorf haben wollten. Sehr verständlich, aber das Bedauern war groß. Statt dessen gab es ein Treffen mit den beiden Verantwortlichen von Jagrity Child and Youth Concern Nepal, der NGO, die das Projekt organisieren und dokumentieren. Ein ausführlicher Bericht über das sehr erfolgreiche Projekt folgt.
 
Da zu diesem Zeitpunkt schon Gerüchte umgingen, dass der Flugbetriebe in Nepal bald eingestellt werden soll, wollte unser Vorstand den geplanten Besuch im Sarlahi noch durchführen solange es ging.
 
In zwei Autos machte sich die Gruppe mit Krishna Shah und seiner Assistentin Rashmi von Hoste Hainse auf den Weg ins Sarlahi. Nach 6 Stunden Fahrt war das Ziel erreicht.
Am Nachmittag traf man sich zu einer Plastikmüll-Sammelaktion am Rand der Hauptstraße. Auf 2 km wurden innerhalb einer Stunde 2 riesige Säcke mit Plastikmüll gesammelt und auf die Autos geladen.
In Kathmandu wird der Müll verkauft, geschreddert und recycelt. Hoste Hainse will mit solchen Aktionen Beispiel gebend sein.
 
Am nächsten Tag wartete ein dichtes Programm auf unseren Vorstand und die beiden Vereinsmitglieder:
 
Alle 4 Schulen von Hoste Hainse wurden besucht, es war der Tag nach den letzten Schulprüfungen. Die Besucher wurden herzlich willkommen geheißen von den Kindern und Lehrern. Alle Klassenzimmer sind jetzt mit Schulmöbeln ausgestattet. Das ist vor allem durch die Spende der AH-Werner Schule in Markgröningen möglich geworden. Besonders erfreut darüber waren die mitgereiste Lehrerin Manuela Buchholz und ihr Mann Martin. Auch der von uns finanzierte Fischteich wurde besichtigt.
 
Nach der Rückreise am Freitag 20. März verkündete der Premierminister, daß ab Montag der gesamte Flugverkehr bis 15. April eingestellt wird und nur mit viel Glück konnten Tickets für einen Sonderflug am Montag, 23. März ergattert werden – der geplante Rückflug am 25. März fand nicht mehr statt. Großes Glück hatte die Gruppe auch während ihrer Treckingtour in die Manaslu-Region. Der zu überquerende Pass konnte wegen zu großer Schneemassen nicht überquert werden und sie steckten in großer Höhe fest. Eine Umkehr bedeutete einen mehrtägigen Fußmarsch durch unwegsames Gelände. Ein zufällig in der Nähe gelandeter Helikopter, welcher gerade Material in diese einsame Gegend brachte, wurde zum Hoffnungsschimmer auf eine schnelle Rückkehr und die Helicopterpiloten waren schnell von der Notwendigkeit überzeugt, die Gruppe mit an Bord zu nehmen…..ein abenteuerlicher Rückflug nahm seinen Lauf !

Februar 2020

Vorankündigung

Unsere nächste Mitgliederversammlung findet am 15. Mai 2020 um 19.00 Uhr in Bietigheim-Bissingen statt. Die Örtlichkeit wird noch bekanntgegeben.

31.03.2020 – HINWEIS:

Die Mitgliederversammlung wird aufgrund der augenblicklichen gesundheitlichen Lage auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Januar 2020

Anfang Januar wurde die 3. Charge Ziegen an weitere 20 Familien übergeben. Damit sind nun insgesamt 65 Haushalte stolze Ziegenbesitzer.

Finanzielle Unterstützung erhielt das Projekt von der Stadt Bietigheim-Bissingen, sie hat sich erneut mit einer Spende von 3.000.- € daran beteiligt

Ebenfalls im Januar erhielten wir die erfreuliche Nachricht, dass Susmita Pariyar ihre Ausbildung zur Krankenschwester erfolgreich beendet hat. Wir gratulieren ihr sehr herzlich zur bestandenen Prüfung!

Um in Nepal als Krankenschwester arbeiten zu können, muss man ein Praktikum über mehrere Monate nachweisen. Dieses Praktikum macht Susmita gerade in der Altenpflege.

Dezember 2019

Hier sehen wir die Kinder in den Schulen in Shreepur und Dhangada mit ihren neuen Möbel. In den Klassenzimmern muss nun kein Kind mehr auf dem Boden sitzen.

November 2019

Neue Bilder von den Schulmöbeln haben uns erreicht. Sie sind nun fertiggestellt und werden in die Schule transportiert.

September 2019

Möbel für die Schulen im Bezirk Sarlahi
 
Die unteren Klassen in Sarlahi mussten bisher während ihres Schulunterrichts auf dem Boden sitzen. Mit dem Spendengeld der AH Werner Schule und der Schillerschule konnten 5 Klassenzimmer mit Möbel ausgestattet werden.
 
Fertigstellung des Schulneubaus in Thulo Dhading
 
Anfang September hat uns unsere Partnerorganisation Hoste Hainse die erfreuliche Mitteilung gemacht, dass der Schulneubau in Thulo Dhading, im Bezirk Sindhupalchowk beendet ist und die Schule seinem Zweck übergeben wurde. Diese Schule wurde während des Erdbebens im April 2015 komplett zerstört.
 

August 2019

Im Juli 2019 erhielt unser Verein zwei ganz besondere Spenden von Schulen. Die erste Spende kam von der AH Werner Schule in Markgröningen, die zweite von der Schillerschule Bissingen.

Weitere Einzelheiten zu diesen Spenden hat unser Vorstand in einem kleinen Bericht zusammengefasst.

 

Presseartikel

Am 06. August 2019 erschien in der Bietigheimer Zeitung ein Presseartikel über unseren Verein.

 Juli 2019

Einen detaillierteren und tieferen Einblick in die Reise nach Nepal gibt beigefügter Reisebericht unseres Vorstandes. 

Juni 2019

Während der Reise hat unser Vorstand zusammen mit den Projektpartnern die geförderten Schulen sowie das Fisch- und Ziegenprojekt besichtigt. Die ausführlichen Berichte von Hoste Hainse sowie von Deepak Bashyal (JCYC) geben einen vielfältigen und interssanten Einblick zu den Besuchen.

Mai 2019

Nach einer interessanten und spannenden Reise ist unser Vorstand wieder aus Nepal zurück. Einen ersten Einblick zeigt ein Kurzfilm, gedreht von einem guten Freund und Begleiter.

 

Kommentare sind geschlossen